Zweitausendsiebzehn. Das Jahr in dem ich 30 wurde. Und das Jahr in dem ich Mama wurde. Die 30 war nicht wild. Das Mama werden um so mehr. Mein ganzes Leben hat sich verändert. Zwar hatte ich anfangs noch gesagt, dass der Blog, so wie er war, bestehen bleibt, aber das Leben als Mama erfordert doch ein paar andere Gedanken, als noch vor der Schwangerschaft. Ohnehin war mir der Name seit über einem Jahr ein Dorn im Auge. Als Fitness Blog habe ich mich schon lange nicht mehr gesehen.

 

EIGENLOB STINKT, ABER ICH BIN MIR SICHER,
DASS ICH EINE GUTE MAMA BIN.

 

Eigentlich lese ich keine Bedienungsanleitungen und ein Kind kommt auch gar nicht mit einer solchen. Erst mit der Geburt und dem Leben mit einem Neugeborenen (das nicht immer rosig ist) habe ich Ratgeber zu Einschlafproblemen, Erziehung und wie sie geborgen aufwachsen können gelesen. Wie bei so vielem, gibt es auch hier unterschiedliche Ansätze, bin mir aber sicher, das beste für uns und unserem Sprößling gefunden zu haben. Eigenlob stinkt, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass ich eine gute Mama bin. Deshalb drehen sich 22 Stunden am Tag nur um meinen Max. Die restlichen zwei Stunden bestehen aus seinem Mittagsschlaf und Papa-Zeit. Worte, wie „bindungsorientiert“ oder „tragen“ kannte ich früher nicht.

BEDEUTET BLOG DOCH EIGENTLICH,
DASS ER PERSÖNLICH IST.

 

Unser großes Abenteuer, ein Leben mit Kind, möchte ich auf meinem Blog nicht außer Acht lassen. Das sind die Dinge, die mich momentan am meisten bewegen. Und bedeutet Blog doch eigentlich, dass er persönlich ist. Ein online geführtes, meist öffentliches, Tagebuch – laut Wikipedia. Was die Baby-Themen angeht, habe ich mich bisher zurückgehalten. Demnächst wird es aber mehr Beiträge zu diesem, für mich brandaktuellem, Thema in Verbindung mit Reisen und Wandern geben. Ein achtsamer Outdoor Baby Blog!

Auch, wenn sich unsere Route durchs Leben, etwas geändert hat, bleiben wir die gleichen Personen und ich freue mich, wenn wir hier weiterhin im regen Austausch bleiben! Auch auf Instagram und Facebook findet ihr alltägliches unseres Lebens.